Vermarktungsgebiete

Gebiete im Überblick

Der Landkreis Gifhorn hat durch ein Markterkundungsverfahren rund 13.000 Haushalte in der Region als unterversorgt ermittelt. Diese Haushalte liegen in den folgenden Orten:
 

Vermarktungsgebiet 1

  • Stadt Wittingen 
  • Samtgemeinde Hankensbüttel

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 2

  • Samtgemeinde Hankensbüttel
  • Samtgemeinde Wesendorf 

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 3

  • Samtgemeinde Brome 
  • Samtgemeinde Boldecker Land 
  • Samtgemeinde Meinersen 

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 4

  • Samtgemeinde Isenbüttel
  • Stadt Gifhorn 
  • Gemeinde Sassenburg 

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 5

  • Samtgemeinde Papenteich

Mehr Informationen

Wie wurden die unterversorgten Haushalte eigentlich ermittelt?

Erklärung Markterkundungsverfahren

Für den geplanten Breitbandausbau hat der Landkreis Gifhorn vor rund 1,5 Jahren ein Markterkundungsverfahren durchführen lassen. Dieses wird benötigt, damit Fördergelder vom Bund für ein solches Projekt bewilligt werden.

Im Rahmen dieses Markterkundungsverfahrens wurden rund 13.000 unterversorgte Haushalte im Landkreis Gifhorn ermittelt. Bei einem unterversorgten Haushalt handelt es sich um ein Gebäude:

  • das eine geringere Datenübertragungsgeschwindigkeit von 30 Mbit/s im Download hat
  • wo zum Zeitpunkt der Markterkundung kein anderer Anbieter den Ausbau der Kabelverzweiger oder per Funk bereits angemeldet hat.

Sofern nur einer dieser beiden Faktoren nicht zutrifft, handelt es sich nicht mehr um einen unterversorgten Haushalt und die Fördergelder greifen in diesem Fall nicht. Das bedeutet, dieser Haushalt kann in dem Projekt zur Zeit nicht mit einem Glasfaserhausanschluss versorgt werden.