Zum Hauptinhalt springen

Vermarktungsgebiete

Weiße Flecken

Der Landkreis Gifhorn hat durch ein Markterkundungsverfahren rund 10.000 Haushalte in der Region als unterversorgt ermittelt. Diese Haushalte liegen in den folgenden Orten:
 

Vermarktungsgebiete

Schwarze Flecken

Die zahlreichen Interessensbekundungen des letzten Jahres haben gezeigt, dass der Bedarf an schnellen Internetanschlüssen auch in der restlichen Region sehr groß ist. Die net services Netz GmbH hat aufgrund dessen rund 30.000 Haushalte im Landkreis Gifhorn ermittelt. Diese Haushalte haben innerhalb der jeweiligen Vermarktungsphase die Möglichkeit einen kostenlosen1) Glasfaseranschluss zu erhalten.

Bei diesen Haushalten handelt es sich um sogenannte schwarze Flecken. Eine staatliche Förderung gibt es für diese Haushalte nicht. Für die Umsetzung des Projektes wird daher eine Mindestanschlussquote von 40% in den jeweiligen Vermarktungsgebieten benötigt. 

 

Vermarktungsgebiet 1

  • Stadt Wittingen 
  • Samtgemeinde Hankensbüttel

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 2

  • Samtgemeinde Hankensbüttel
  • Samtgemeinde Wesendorf 

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 3

  • Samtgemeinde Brome 
  • Samtgemeinde Boldecker Land 
  • Samtgemeinde Meinersen 

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 4

  • Samtgemeinde Isenbüttel
  • Stadt Gifhorn 
  • Gemeinde Sassenburg 

Mehr Informationen

Vermarktungsgebiet 5

  • Samtgemeinde Papenteich

Mehr Informationen

Gebiet 1

  • Samtgemeinde Isenbüttel
  • Samtgemeinde Brome

Mehr Informationen

Gebiet 2

  • Samtgemeinde Hankensbüttel
  • Samtgemeinde Wesendorf
  • Stadt Wittingen 

Mehr Informationen

Gebiet 3

  • Gemeinde Sassenburg
  • Wilsche
  • Gamsen
  • Kästorf
  • Neubokel
  • Winkel

Mehr Informationen

Weiße Flecken

Aktueller Entwicklungsstand

Gebiet 1

Die Bauarbeiten in Hankensbüttel und Wittingen sind weitesgehend abgeschlossen. Bis dato laufen noch vereinzelte Nacharbeiten und auch einzelne Hausanschlüsse werden nachträglich noch angeschlossen. Nachdem die baulichen Maßnahmen abgeschlossen wurden und die Montage der aktiven Technik innerhalb der Hauptverteiler in Knesebeck und Hankensbüttel erfolgte, wurden einige Mängel festgestellt. Diese konnten teilweise auch nicht vor Installation dieser Geräte erkannt werden. Eine Behebung der Mängel erfolgt derzeit, parallel werden über ein Drittunternehmen die Medienwandler beim Endkunden montiert. Die Inbetriebnahme der Anschlüsse erfolgt bereits. Die vollständige Abnahme erfolgt Anfang 2022. Danach werden alle weiteren Anschlüsse schnellst möglich in Betrieb genommen. Wichtig: Aktuell können keine weiteren Aufträge eingereicht werden!   

Gebiet 2

Die Tiefbauarbeiten in Steinhorst und Dedelstorf sowie deren Ortsteile Allersehl, Weddersehl, Lingwedel, Oerrel und Auermühle sind nahezu abgeschlossen. Etwaige Restarbeiten werden im kommenden Jahr nach dem Winter ausgeführt. Nicht fertiggestellt sind bislang die Einblas- und Montagemaßnahmen, die auch noch im Jahr 2022 durchgeführt werden. Ein Abschluss der Maßnahmen ist für das Jahr 2022 vorgesehen. Bei jedem Auftrag, der in diesen Gebieten eingereicht wird, muss der Glasfaseranschluss in voller Höhe in Eigenleistung bezahlt werden. Im Bereich der Samtgemeinde Wesendorf sind die Bauarbeiten, sowie die Einblasarbeiten, in vollem Gange und werden noch weit in das nächste Jahr brauchen. Hinweis: Nach Abschluss der Baumaßnahmen ist es nicht mehr möglich, einen Auftrag für den Glasfaseranschluss einzureichen. Kurzentschlossene sollten daher jetzt noch die Chance nutzen und sich den Anschluss sichern. Der einmalige Baukostenzuschuss liegt bei 299 EUR inkl. MwSt.(Annahme des Auftrages unter Vorbehalt.)

Gebiet 3

Die Tiefbaumaßnahmen in der SG Brome, Barwedel und der SG Meinersen laufen nach wie vor, werden aber noch weit bis in das jahr 2022 andauernd. Die Anmeldung für verfügbare Haushalte ist während der Bauphase weiterhin unter Vorbehalt möglich. Es fällt lediglich ein Baukostenzuschuss von einmalig 299,00 EUR inkl. MwSt. an.

Gebiet 4 

Der Bau für die Stadt Gifhorn, die Gemeinde Sassenburg und die SG Isenbüttel wurde mittlerweile vergeben, aber noch nicht begonnen. Grund dafür sind Lieferverzögerungen der Materialien (aufgrund von Corona). Geplant ist der Start für das Frühjahr 2022 - sofern die Witterung es zulässt. Die Baumaßnahmen werden in jedem Fall nicht vor Ende kommenden Jahres abgeschlossen sein. Hinweis: Die Anmeldung für verfügbare Haushalte ist während der Bauphase weiterhin unter Vorbehalt möglich. Es fällt lediglich ein Baukostenzuschuss von einmalig 299,00 EUR inkl. MwSt. an.

Gebiet 5

In der Samtgemeinde Papenteich konnte der Bau noch nicht vergeben werden. Aufgrund einer Rüge im Verfahren konnte der Zuschlag noch nicht erfolgen. Das Verfahren befindet sich erneut in der Vergabeprüfung. Sobald eine Entscheidung vorliegt und der Zuschlag erteilt ist, wird entsprechend informiert. Hinweis: Die Anmeldung für verfügbare Haushalte ist während der Bauphase weiterhin unter Vorbehalt möglich. Es fällt lediglich ein Baukostenzuschuss von einmalig 299,00 EUR inkl. MwSt. an.

Stand: Dezember 2021

Schwarze Flecken

Aktueller Entwicklungsstand

Gebiet 1 

Die Vorvermarktung ist abgeschlossen. Aktuell befindet sich das erste Gebiet in der Netzplanungsphase. Der Baustart ist für Anfang 2023 angesetzt. Hinweis: Für alle verfügbaren Haushalte besteht während der Netzplanungs- und Bauphase weiterhin die Möglichkeit einen Auftrag einzureichen. Es fällt lediglich ein Baukostenzuschuss von einmalig 299,00 EUR inkl. MwSt. an.

Gebiet 2

Die Tiefbauarbeiten sind bereits in vollem Gange. Start Tiefbauarbeiten viertes Quartal 2021: Wittingen, Hankensbüttel und Wesendorf. Planung Start Tiefbauarbeiten erstes Quartal 2022: Dedelstorf, Groß Oesingen, Knesebeck, Radenbeck, Schönewörde. Planung Start Tiefbauarbeiten zweites Quartal 2022: Wahrenholz, Wagenhoff, Ummern, Sprakensehl und Steinhorst. Der aktuelle Bauplan für Gebiet 2 sieht vor, die Tiefbauarbeiten bis Anfang 2023 fertig zu stellen. Allerdings betrifft dies nur die reinen Tiefbauarbeiten. Hinweis: Für alle verfügbaren Haushalte besteht während der Netzplanungs- und Bauphase weiterhin die Möglichkeit einen Auftrag einzureichen. Es fällt lediglich ein Baukostenzuschuss von einmalig 299,00 EUR inkl. MwSt. an. 

Gebiet 3

Die Vorvermarktung ist abgeschlossen. Aktuell befindet sich das dritte Gebiet in der Netzplanungsphase. Der Baustart ist für Anfang 2023 angesetzt. Hinweis: Für alle verfügbaren Haushalte besteht während der Netzplanungs- und Bauphase weiterhin die Möglichkeit einen Auftrag einzureichen. Es fällt lediglich ein Baukostenzuschuss von einmalig 299,00 EUR inkl. MwSt. an.

Stand: Januar 2022

Jetzt Auftrag einreichen

Wählen sie ein Produkt und sichern Sie sich so Ihren kostenlosen1 Glasfaseranschluss.

Produktübersicht

Interessenbekundung

Ist Ihre Adresse nicht verfügbar? Dann reichen Sie unverbindlich eine Interessensbekundung ein.

Interessenbekundung

Jetzt Auftrag einreichen

Wählen sie ein Produkt und sichern Sie sich so weiterhin Ihren Glasfaseranschluss.

Produktübersicht

Interessenbekundung

Ist Ihre Adresse nicht verfügbar? Dann reichen Sie unverbindlich eine Interessensbekundung ein.

Interessenbekundung

1) Der Glasfaseranschluss ist nur i.V.m. Vertragsabschluss bei GIFFInet im jeweiligen Vermarktungszeitraum kostenlos buchbar.

x

Ihr Internetanschluss

  • Bis zu 1000 Mbit/s im Downstream
  • Bis zu 500 Mbit/s im Upstream
  • Echte Flatrate ohne Volumen- oder Bandbreitenbeschränkung

Weitere Details

  • GIFFInet kümmert sich um den Papierkram und die Kündigung des alten Anschlusses
  • Ein Standardrouter ist kostengünstig zubuchbar
  • Einmalige Anschlussgebühr: 0,00 Euro (innerhalb der jeweiligen Vermarktung)

Zur Produktübersicht

x

Ihr Telefonanschluss

  • Nationale Festnetz-Flatrate (in der Kombi-Flat enthalten)
  • Telefonieren ins Ausland bereits ab 0,025 Euro / Min
  • Kostenlose Rufnummernmitnahme

Weitere Details

  • GIFFInet kümmert sich um den Papierkram und die Kündigung des alten Anschlusses
  • Einmalige Anschlussgebühr: 0,00 Euro (innerhalb der jeweiligen Vermarktung)

Zur Produktübersicht

x

Ihr TV-Programm

IPTV ist das „bessere“ Fernsehen. Die Abkürzung IPTV steht für Internet Protocol Television. Das Fernsehprogramm wird also weder über Satellit noch über den Kabelanschluss, sondern über das Internet übertragen. Das hat gleich mehrere Vorteile: Oft wird bei dem Empfang über die Satellitenschüssel durch starken Regen, Schnee oder Wind der Empfang beeinträchtigt.

Weitere Details

  • Für den Empfang des Fernsehsignals wird eine Set Top Box benötigt. Preise sind der aktuellen Preisliste im Downloadbereich zu entnehmen.

Alles über GIFFI.tv

x

Nicht fündig geworden? Kein Problem! Geben Sie einfach den Begriff ein, der am ehesten das beschreibt, wonach Sie suchen.

z.B. Portierungsformular

Suchformular

Erweiterte Suche

x

Anmeldung für die GIFFInet Infomail

Wir halten Sie rund um die Projekte von GIFFInet auf dem Laufenden. Sie erhalten Informationen über den Projektverlauf in Bezug auf die Vermarktung, den Bau und vieles mehr.

TRUSTED SHOPS GUARANTEE